schweizer-reisen.de

Beratung & Buchung07443-247-170

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
Reisekalender

Gartenkunstreise Westmünsterland - 4 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
05.07.2018 - 08.07.2018

Auf dieser Gartenreise wollen sechs Gärten erkundet werden. Gartenkunst per excellece! Der Einfluss des niederländischen Gartenstils ist nicht von der Hand zu weisen. Eine Vielzahl von Gärten, Parks und Promenaden formen im Münsterland nicht nur die grüne Seele der Region, sondern sie sind auch ein wichtiger Gesichtspunkt der Kulturlandschaft Münsterland. Rund um die Schlösser und Burgen der Region bilden Parks und Gärten wertvolle Kulturelemente. Hier bietet eine fast vergessene Gartentradition herausragende Beispiele europäischer Gartenkunst. Kleine Gartenläden, Gärtnereien und Baumschulen runden das Programm ab.

1. Tag: Anreise nach Münster - Landhausgarten Schwietering
„Mein Garten ist ein Werk, das langsam und mit nie nachlassender Mühe geschaffen wurde.“ Bei der Bepflanzung der Staudenrabatte im hinteren Gartenbereich hat Elisabeth Schwietering ganz besonderen Wert auf hierzulande eher unübliche Kombinationen gelegt, so dass in dem Garten auch nicht das typische Gartencenter-Sortiment zu finden ist. Die Stauden hat sie überwiegend von ausgewählten Züchtern aus Belgien bezogen und nach belgischem Vorbild gepflanzt. Lauschige Sitzgelegenheiten laden die Gartengäste zum Genuss des angebotenen Kaffees oder Tees ein. Die Vielzahl immer blühender Stauden versetzen den Betrachter ins Staunen. Blumen und Sträucher sind nach dem Zeitpunkt ihrer Farbe und Blüte so gruppiert, dass die Anlage jeden Monat ein anderes Gesicht und damit eine andere Atmosphäre erhält. Übernachten werden Sie im Landhotel Hermannshöhe.

2. Tag: Staudengarten Picker - Landhausgarten Borggreve
Private Gartenbesitzer gewähren Ihnen am zweiten Tag Ihrer Reise einen Einblick in liebevoll gepflegte Oasen. Erstes Ziel ist der Garten der Familie Picker. Ein abwechslungsreicher und romantischer Staudengarten von 3000qm Größe, an der Welle, einem kleinen Bächlein in Weseke gelegen, lädt ein entdeckt zu werden. Die Vielfalt des blütenreichen Staudengartens mit über 1900 Pflanzensorten, davon über 300 Hostasorten, sowie mit seinen zahlreichen üppig dekorierten und mit historischen Porzellanen gedeckten Tischen werden auch Sie begeistern. Viele Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Entdecken Sie die Holzbockwindmühle und den nahegelegenen Apothekergarten bei einer Führung. Eine Mittagspause in heimischer Gastronomie sorgt dann für das leibliche Wohl. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Landhausgarten Borggreve. Mit farblich abgestimmten Staudenbeeten, zahlreichen Rosen, einem großzügigen Gemüsegarten, einem kleinen Teich und schönen Bäumen präsentiert sich der Garten im Stil alter Bauerngärten. Genießen Sie die gemütliche Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Fachsimpeln Sie mit den Hobbygärtnern über die neuesten Trends und Techniken oder genießen Sie einfach bei einer Tasse Kaffee und Kuchen die Sie umgebende Kunst der Gartengestaltung. Beim Schlendern durch die großzügigen Landschaftsgärten fühlen Sie sich endgültig angekommen im „Gartenreich Westmünsterland“.

3. Tag: Garten Piet Oudolf
Piet Oudolf zählt zu den berühmtesten Gartendesignern der Welt. Touristenmagnete wie der Highline Park in New York tragen seine Handschrift. Am besten versteht man den naturalistischen Stil des Niederländers in dessen Privatgarten in Hummelo. Der Privatgarten von Piet Oudolf hat eine Größe von 1 ha. Besonders im Herbst sieht dieser Garten mit seinen mannshohen Stauden und Gräsern und formalen Heckenschnitt besonders schön aus. In seiner Gärtnerei, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Anja Oudolf betreibt, vermehrt, veredelt und züchtet er Stauden und Gräser. Den Nachmittag verbringen Sie in einem der umliegenden bezaubernden niederländischen Städtchen.

4. Tag: Kiesgarten Peter Janke
Peter Janke legte 2006 seinen 1,4 Hektar großen Garten an. Trotz seiner Vielschichtigkeit bildet er ein großes Ganzes. Ob der Kiesgarten mit seinen trockenheitsverträglichen Gewächsen, ob die von Buchen und Eichen gesäumten Wege durch den Waldgarten, ob der formale Silbergarten oder die Stewartia-Allee - der poetische Naturraum des jungen Gärtners wird Sie in den Bann ziehen.

  • Sie reisen im 4-Sterne-Bus der Comfort Class mit Klimaanlage, WC und Getränkeservice
  • 3 x Übernachtung mit Halbpension im Landhotel Hermannshöhe oder gleichwertigem Hotel
  • Besuch der Gärten wie beschrieben, teilweise mit Mittagessen und Kaffee und Kuchen
  • Schweizer Reiseleitung: Irene Lau

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
bei Absagefrist bis spätestens 3 Wochen vor Reise­beginn.

Hotel laut Leistungsbeschreibung

Details
  • Doppelzimmer
    ausgebucht
    495 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2018
    480 €
  • Einzelzimmer
    ausgebucht
    521 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2018
    505 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Böblingen - ZOB
    -10 €

Hotel laut Leistungsbeschreibung

Infos siehe Leistungsbeschreibung

Unsere Kataloge

Kostenlos anfordern oder online blätternweiter

Berufs &
Linienverkehr

weiter