schweizer-reisen.de

Beratung & Buchung07443-247-170

Reisesuche öffnen

Reisefinder

 
Reisekalender

Provence und Camargue - lila Lavendel, rosa Flamingos, schwarze Stiere und weiße Pferde - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
18.06.2022 - 25.06.2022
Preis:
ab 1335 € % pro Person

Wer denkt nicht an duftende Lavendelfelder, Zypressenlandschaften, Trüffel und historische Städte, wenn er den Namen Provence liest oder hört? Und dann die Camargue – eine schier grenzenlose Ebene, in der Sümpfe und Teiche, Lagunen, Salz- und Sandwüste miteinander wetteifern und sich doch ergänzen. Hier erleben sie eine Landschaft ganz anderer Art, als Sie es sonst in Südfrankreich erwarten würden. Unser Standort ist Aigues-Mortes, das „Tor zur Camargue“. Hier haben wir das etwas außerhalb gelegene 3-Sterne-Hotel „Le Mas des Sables“ für Sie reserviert, eine weitläufige Anlage inmitten eines Parks, deren klimatisierte Komfortzimmer sich auf mehrere Gebäude verteilen. Zur Anlage gehören im Hauptgebäude 2 Restaurants mit Sonnenterrassen und ein großes Schwimmbad mit Liegewiese.

 

1. Tag: Anreise nach Lyon
Wir heißen Sie herzlich willkommen auf dieser landschaftlich reizvollen Reise. Zunächst geht die Fahrt am frühen Morgen vorbei an Mulhouse via Besancon in den Raum Lyon. Diese schöne Stadt lernen Sie bei einer Stadtführung kennen. Gehen Sie durch die schönen winkligen Gassen der Altstadt und bestaunen Sie die alten Herren­häuser. Sie beziehen Ihr Hotel zur Zwischenübernachtung und genießen einen entspannten Abend. (A)

2. Tag: Lyon – Ardeche-Schlucht – Orange – Aigues-Mortes
Auf dem weiteren Weg Richtung Provence biegen Sie ab in den Ardeche-Nationalpark im französischen Zentralmassiv. Das gigantische Naturportal Pont de Arc ist nur eines der beeindruckenden Naturschauspiele der Ardeche-Schlucht. Die den Fluss-Schlingen folgende Panoramastraße gewährt immer wieder erstaunliche Ausblicke auf bizarre Felsformationen. Am Nachmittag erwartet Sie in Orange eine geführte Stadtbesichtigung. Orange (Vaucluse), das Tor zur Provence, hat zwei einmalige Bauwerke aus der römischen Epoche. An der Nationalstraße N7 in Richtung Bollène liegt der römische Stadtgründungsbogen. Das imposante Bauwerk besteht aus drei Bögen und wurde vermutlich im Zeitalter von Kaiser Augustus erbaut. Das antike Theater von Orange aus römischer Zeit wurde im ersten Jahrhundert n. Chr. erbaut. Von den römischen Theatern auf europäischem Boden ist es das am besten erhaltene mit einer intakten Bühnenfassade. Gegen Abend Fahrt nach Aigues Mortes. (F,A)

3. Tag: Tarascon – Les Baux-de-Provence – Arles
Ihr erstes Ziel ist heute die ehemalige Grenzfeste der Provence Tarascon. Wichtigste Attraktion ist das wuchtige Schloss, in dessen oberen Sälen man herrliche Wandteppiche aus Flandern bewundern kann. Die Dachterrassen erlauben einen grandiosen Rundblick über die Alpilles bis zum Mont Ventoux. Über das provenzalische Dörfchen Saint-Rémy mit dem antiken Glanum geht es nach Les Baux-de-Provence, einstige Festung der Hugenotten. Das Ruinendorf in den Alpilles thront auf einem Felsvorsprung und verfügt über ein unglaublich reiches architektonisches Erbe. Unterhalb, in einem ehemaligen Bauxit-Steinbruch unter Tage, befindet sich die „Cathedral d‘Images“, die Kathedrale der Bilder.Man betritt ein quaderförmig aus dem Berg geschnittenes Höhlensystem von riesigem Ausmaß und wird von überdimensionalen Bildern begrüßt. Es werden von Diaprojektoren großformatige Bilder an Wände projiziert, die größer als Häuserfronten sind. Ihre letzte Station ist Arles, das Tor zur Camargue. Der ehemalige Regierungssitz von Friedrich Barbarossa zählt mit Marseille zu den ältesten Städten in Frankreich. Begeben Sie sich auf die Spuren der Vergangenheit und genießen Sie gleichzeitig die Gegenwart. Arles ist heute untrennbar mit Vincent Van Gogh verbunden. Der Aufenthalt des Künstlers in Arles war seine produktivste Schaffensphase für Gemälde und Zeichnungen: mehr als 300 Werke sind in 15 Monaten entstanden. Nach Ihrer ausführlichen Stadtbesichtigung fahren Sie gegen Abend nach Aigues-Mortes. (F,A)

4. Tag: Aigues Mortes – Camargue – Saintes-Maries-de-la-Mer – Raddampferfahrt auf der Petit Rhone
Heute erobern Sie die Camargue mit ihren rosa Flamingos, den schwarzen Stierherden und weißen Camargue-Pferden. Diese Region, zu einem Großteil als Naturschutzgebiet anerkannt, bietet Ihnen urwüchsige Sümpfe, riesige Salzgärten, überschwemmte Reisfelder, urbares Weideland und weitläufige Sanddünen. Einen Eindruck vom Lokalkolorit der Camargue und ihrer Bewohner bekommt man am besten im bezaubernden Fischerdorf Saintes-Maries-de-la-Mer. Anschließend besuchen Sie eine Stierzuchtfarm und lernen bei einem geführten Rundgang alles über die Zucht der berühmten Camargue-Stiere kennen. Am Nachmittag entdecken Sie das Herz der Camargue vom Wasser aus an Bord der TIKI III, ein klassischer Raddampfer. Sie durchfahren Landschaften, die nur auf dem Wasserweg zugänglich sind. Unterwegs treffen Sie auf Stiere und Pferde in Begleitung der „Gardians“, Wasservögel und die typische Flora. (F,M,A)

5. Tag: Aigues Mortes – Avignon
Nach dem Frühstücksbuffet fahren Sie nach Avignon, die Stadt der Päpste. Bereits bei der Anreise kann sich der Besucher auf ein traumhaftes Panorama freuen. Der Blick fällt direkt auf die Stadt und von der Ferne aus, kann man bereits den Papstpalast erkennen. Umgeben ist die Stadt von einer imposanten Stadtmauer, welche sich schützend um die romantische Altstadt schlängelt. Über 100 Jahre lang lebten die Päpste dort im Exil, was natürlich auch die Altstadt prägte. Ihre geführte Stadtbesichtigung wird Ihnen die vielen Sehenswürdigkeiten dieses Kleinodes näherbringen. Der Nachmittag steht in Avignon zur freien Verfügung. Zur Zeit der Lavendelblüte verkürzen wir den Avignon-Aufenthalt und fahren nach der Mittagspause zum Plateau de Vaucluse zu den Lavendelfeldern an der Abtei von Senanque, am Plateau d‘Albiou und in Simiane. (F,A)

6. Tag: Aigues Mortes
Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootstour auf den Kanälen nach Aigues Mortes. Die Anlegestelle befindet sich direkt neben Ihrem Hotel. Das Wahrzeichen des gemütlichen Städtchens ist die vollständig erhaltene Stadtmauer rund um den historischen Stadtkern. Man kann (gegen Eintritt) auf die Mauer steigen und dann rund um das Zentrum laufen. Früher lag Aigues Mortes direkt am Meer, aufgrund der Verlandung gewisser Teile des Meeres trennen den Ort heute einige Kilometer von der Küste. Der Mittelpunkt des Ortes ist der Place St. Louis, der von zahlreichen Restaurants und kleinen Geschäften gesäumt ist. Unser besonderer Tipp: wenn Sie schon in Aigues-Mortes sind: Lassen Sie sich unbedingt eine Crème Brulée mit Feigensirup oder den typischen süßen Hefekuchen Fougasse d’Aigues-Mortes schmecken. Am Nachmittag Rückfahrt mit dem Boot zum Hotel. (F,A)

7. Tag: Aigues-Mortes – Grenoble – Annecy
Nach dem Frühstück Fahrt nach Grenoble in den Französischen Seealpen. Grenoble ist eine wichtige Universitäts- und Forschungsstadt, Stadt der Kunst und der Kultur. Die Altstadt mit den belebten Plätzen, den Stadtvillen und den malerischen Handelsgassen, umsäumt von alten Häusern; die unzähligen Museen mit ihren wertvollen Sammlungen; die Parks und Gärten, die zu Entspannung einladen wie der Park Paul Mistral, der Garten der Pflanzen und der Park der Grünen Insel; oder auch das eindrucksvolle Panorama mit den umliegenden Gebirgszügen von der Bastille aus sind unbedingt einen Entdeckungsbesuch wert. Unsere geführte Stadtbesichtigung wird Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zeigen. Am Nachmittag Weiterfahrt über Chambery nach Annecy am gleichnamigen See. (F,A)

8. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstücksbuffet geht es über Genf – Bern und Basel der Heimat entgegen. Ankunft am Abend. (F)

 

•Sie reisen im 4/5-Sterne-Bus der First Class mit Klimaanlage, WC und Getränkeservice
•1 x Übernachtung mit Halbpension im Givors Kyriad Hotel in Lyon oder gleichwertigem Hotel
•5 x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Le Mas des Sables in Aigues Mortes oder gleichwertigem Hotel
•1 x Übernachtung mit Halbpension im Best Western Hotel International in Annecy oder gleichwertigem Hotel
•Stadtführungen in Orange, Arles, Avignon, und Grenoble (Dauer ca, 1,5-2h)
•Schifffahrt TIKI III Raddampferfahrt
•Bootsfahrt Aigueas Mortes
•Besuch einer Stier- und Pferdefarm inkl. Mittagessen
•Schweizer Reiseleitung

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen, max. 35
bei Absagefrist bis spätestens 21 Tage vor Reise­beginn (maximale Gruppengröße: 35)
Mobilität: Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein,
fragen Sie uns bitte, ob die Reise für Sie geeignet ist.
Einreisebestimmungen: Für deutsche Staatsangehörige Personal­ausweis oder Reisepass (andere Nationalitäten auf Anfrage)

Hotel laut Leistungsbeschreibung

Details
  • Doppelzimmer
    1375 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2022
    1335 €
  • Einzelzimmer
    1680 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 28.02.2022
    1630 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Böblingen - ZOB
    0 €

Hotel laut Leistungsbeschreibung

Infos siehe Leistungsbeschreibung

Ab 20. Oktober 2021 gilt die sogenannte „2-G-Regel“. Konkret bedeutet dies: Die Teilnahme an einer Schweizer Reise ist ab 20.10.2021 nur möglich, sofern der Gast nachweislich geimpft oder genesen ist. Es besteht die Möglichkeit, den Impf- oder Genesenen-Nachweis bis 14 Tage vor Abreise nachzureichen. Sobald es die Situation erlaubt, werden wir die 2-G-Regel selbstverständlich wieder aufheben.

Allgemeine Pass- & Visumserfordernisse
Für unsere Reisen ist für deutsche Staatsbürger der Ausweis bzw. Reisepass ausreichend. Sofern gesonderte Bestimmungen gelten, ist dies bei der jeweiligen Reise ausgeschrieben. Für Angehörige anderer Staaten geben die zuständige Botschaft / Konsulat Auskunft. Für den Fall, dass Sie diesen verlieren oder dieser Ihnen gestohlen wird, empfehlen wir Ihnen eine Kopie davon im Koffer aufzubewahren.

Abfahrtszeiten/Flugzeiten
Unsere Busse fahren am frühen Morgen an unseren Abfahrtsstellen ab. Die genauen Abfahrtszeiten und Infos zum Taxi-Service erhalten Sie mit den Reiseunterlagen bis spätestens 10 Tage vor Reisebeginn. Die Rückkehr ist so geplant, dass der Bus am letzten Einstiegspunkt zwischen 21 und 22 Uhr ankommt.
Die Flugzeiten können Sie gerne telefonisch bei uns erfragen. Für die Gestaltung des Flugplans sind Fluggesellschaften und Behörden verantwortlich. Kurzfristige Änderungen der Flugzeiten oder Streckenführung sind manchmal nicht zu vermeiden.

Kinderermäßigung - Willkommen an Bord!
Kinder unter 12 Jahren, im Zimmer von zwei Erwachsenen, reisen mit uns 20% günstiger.

Datenschutz-Informationen
Wir praktizieren aktiv den Datenschutz. Aus diesem Grund informieren wir Sie über die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, welche wir im Rahmen einer Reisebuchung für die weitere Bearbeitung benötigen. Diese Daten werden für die Zeit der Reisedauer und darüber hinaus im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Eine automatische Entscheidungsfindung (Profiling) mit Ihren Daten findet nicht statt. Neben unseren Mitarbeitern erhalten weitere Leistungserbringer, welche für die Durchführung des Vertrages notwendig sind, Informationen aus diesem Vertrag. Dies sind Reiseleiter, Bus- oder Shuttlefahrer, Hotel-, Fähr- sowie Fluggesellschaften. Die unterschiedlichen Empfänger erhalten jeweils nur die für sie erforderlichen Daten (Datenminimierung). Eine Übermittlung an Drittstaaten erfolgt nur, wenn Sie eine Reise in nicht EU-Länder gebucht haben und eine Übermittlung für die Reiseabwicklung gesetzlich vorgeschrieben ist (Visapflicht, etc.). Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Löschung, Einschränkung, Widerspruch, Datenübertragbarkeit sowie Widerrufbarkeit von Einwilligungen und das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde.

Frühbucherrabatt
Je früher Sie sich für eine Reise anmelden, desto besser für Sie. Sie profitieren von der Sofortbestätigung Ihrer Zimmerwünsche – vor allem wenn Sie ein Einzelzimmer benötigen – und Ihres Wunschsitzplatzes im Bus. Außerdem kommen Sie bei den meisten Flug- und Musikreisen in den Genuss eines Frühbucherrabattes. Bei kurzfristigen Buchungen kann es vorkommen, dass Flüge, Zimmer und Eintrittskarten nur noch auf Anfrage und evtl. nur gegen Aufpreis buchbar sind. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass diese Anfragen meistens 2-3 Tage dauern können und nicht gewährleistet ist, dass noch Zimmer frei bzw. Eintrittskarten vorhanden sind.

Gepäck
Aus Platzgründen bitten wir Sie, pro Person nicht mehr als einen Koffer und eine Reisetasche mitzunehmen. Bei Flugreisen sind die Obergrenzen der Fluggesellschaften unbedingt einzuhalten – diese erhalten Sie mir den Reiseunterlagen.

Gruppenermäßigung
Gruppen von 6 (10) Personen erhalten 3% (5%) Rabatt auf den Reisepreis, sofern Buchung und Bezahlung auf einen Namen erfolgen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Eintrittskarten bei Musik- und Festspielreisen.

Hotel/Hoteleinrichtungen
Sie wohnen in bewährten, ausgewählten Hotels. Einzelzimmer sind in der Regel nur begrenzt verfügbar. Daher bitten wir Einzelreisende, sich so früh wie möglich für die gewünschte Reise anzumelden. Sollten wir Ihr Einzelzimmer einmal nicht bestätigen können, gibt es die Möglichkeit Doppelzimmer zur Alleinbenutzung gegen Aufpreis zu buchen. Klimaanlagen werden oft nur zu bestimmten Zeiten und abhängig von den Außentemperaturen eingeschaltet. Dies liegt im Ermessen des Hoteliers, wofür wir um Ihr Verständnis bitten. Die meisten Hotels verfügen über Satelliten-Fernsehen, doch gibt es nicht überall deutschsprachige Programme.

Impfschutz
Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über Infektions- und Impfschutz, sowie sonstige Prophylaxemaßnahmen. Wir verweisen auf die Informationen von den entsprechenden Gesundheitsämtern oder Informationsdiensten - ggfs. geben Ihnen reiseerfahrende Ärzte/Tropenmediziner weitere Auskünfte.

Mindestteilnehmerzahl / Gruppengröße
Unsere Reisen sind auf 20 Personen als Mindestteilnehmerzahl konzipiert. Wir sind aber immer bemüht, eine Reise durchzuführen, auch wenn diese Zahl nicht erreicht wird, solange die Durchführung keinen großen wirtschaftlichen Verlust für uns darstellt. Die Schweizer ROYAL Reisen sind auf maximal 35 Personen begrenzt. Alle anderen Busreisen führen wir mit maximal 49 Teilnehmern durch.

Mobilität
Die angebotenen Pauschalreisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- und Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist.

Reklamationen
Sollten Sie mit etwas nicht zufrieden sein, bitten wir Sie, dies sofort direkt vor Ort dem Reiseleiter und/oder Busfahrer oder der Hotelrezeption zu melden. Nur so können wir versuchen, die Mängel sofort zu beheben. Können Ihnen diese nicht weiterhelfen, wenden Sie sich bitte an unser Büro-Team Tel. 07443 - 247180.

Unsere Kataloge

Online blätternweiter

Berufs &
Linienverkehr

weiter

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk